/

 

 


Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

18.03.2019

Seniorenservice – aber was ist das?

Jeder Einzelne hat ein Recht auf ein würdevolles Leben – ganz besonders, wenn es um die pflegebedürftige Person geht. Um dies zu ermöglichen, hat der Gesetzgeber das Pflegestärkungsgesetz II 2017 beschlossen. Dies bedeutet, dass zu den bisherigen zusätzlichen Betreuungs- und Entlastungsleistungen nach § 45b SGB XI die sogenannten niedrigschwelligen Betreuungs- und Entlastungsangebote entsprechend ausgeweitet wurden. Was dies für unsere Kunden der Omnia Care UG bedeutet und an Leistungen beinhaltet, möchten wir hier kurz näher aufzeigen.
Seit 2017 bietet die Omnia Care UG den Seniorenservice in Berlin an. Dieser ist aufgrund großer Nachfrage stets im Wachstum und bietet Arbeitsplätze für examinierte Pflegefachkräfte, wie auch Pflegehilfskräfte.
Unser Seniorenservice ist an folgende Personengruppen gerichtet:
- Senioren
- Menschen, mit Erkrankungen wie Demenz und Alzheimer
- körperlich und geistig behinderte Menschen
- psychisch erkrankte Menschen, die daheim gepflegt werden und Unterstützung benötigen
„Gemeinsam mit jedem einzelnen Kunden entwickeln wir einen bedarfsgerechten Versorgungsplan, welcher individuell für jeden Haushalt maßgeschneidert wird“, so Martin Damerius - Geschäftsführer. Ihm und seinem Team ist es ein besonderes herzensanliegen, dass Menschen stets jeden Tag mit Freude genießen können. Das Team besteht aus examinierten Pflegefachkräften, sowie Pflegehilfskräften und dank des seit 2019 eingeführten neuen Schichtplansystems kann noch schneller und flexibler auf Änderungswünsche reagiert werden. In der Praxis sind dies häufig ungeplante Arztbesuche, zu welchen gern der Begleitservice genutzt wird. Unsere Mitarbeiter sind dabei stets bedacht, den wöchentlichen Einkauf ggf. gleich mit zu erledigen. Omnia Care UG zeigt sich stets flexibel, um auf die jeweiligen Wünsche seiner Kunden einzugehen.
Omnia Care UG schätzt sehr, dass Familien sich selbst um ihre eigenen pflegebedürftigen Angehörigen Zuhause in vertrauter Atmosphäre kümmern möchten. Dies ist insbesondere bei an Demenz erkrankten Personen wichtig, da die Selbstständig durch übertriebene Hilfe nicht genommen werden sollte. Hierzu bietet Omnia Care UG demnächst auch Schulungen für pflegende Angehörige an. Termine hierzu werden zeitnah veröffentlicht.
Das Leistungsspektrum im Rahmen des Entlastungsbetrages beinhaltet:
- hauswirtschaftliche Leistungen, wie Staubsaugen, Wischen, Reinigung
- Unterstützung bei behördlichen Angelegenheiten und Schriftverkehr
- Begleitung zum Arzt, Therapie, Freizeitveranstaltungen
- Unterstützung beim Einkauf
- Strukturierung und Organisation des Alltags, um einen gesunden Tages- und Nachtrhythmus zu finden
Der Anspruch auf den Entlastungsbetrag von derzeit 125 € nach § 45b SGB XI wird jedoch nur auf die tatsächlich anfallenden Kosten gewährt. Die Beantragung und Abrechnung übernimmt unbürokratisch die Omnia Care UG. Außerdem achten die Mitarbeiter in der kostenfreien Erstberatung stets im Interesse der Kunden darauf, dass nicht genutzte Entlastungsbeträge aus dem Vorjahr bis zum 30. Juni des laufenden Jahr beansprucht werden. Dadurch kann oft bei Beginn der Tätigkeit viel Zeit für die Pflegebedürftigen und die pflegenden Angehörigen aufgewendet werden.
„Immer wieder merke ich, dass sich Angehörige mehr zumuten, als sie dauerhaft leisten können. Hier stehe ich mit Rat und Tat zur Seite, damit die zu pflegende Person gar nicht erst zur Last der Angehörigen wird“, so Franziska Ebert, Ansprechpartnerin des Seniorenservice.
In den Park? Warum nicht mal ins Theater?!
Abschließend sei darauf hingewiesen, dass gern Ausflüge gemeinsam oder einzeln im Rahmen des Begleitservices organisiert werden. Dies können beispielsweise Fahrten zum nächstgelegenen Seniorentreffpunkt sein oder auch zum Theater. Mittels des oben erwähnten Erstberatungsgespräches kann jeder freiwillig seine Interessen und Vorlieben mitteilen, damit dies zeitnah organisiert werden kann. Martin Damerius: „Wir setzen alles daran, dem Pflegebedürftigen beim Leben zu helfen und die pflegenden Angehörigen zu entlasten.“



Zurück zur Übersicht


Veranstaltungen

Keine Einträge vorhanden.